Training Seekarten-Navigation zur Prüfungsvorbereitung SBF See

Grundlage der theoretischen Prüfung für den Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich See ist der aus insgesamt 300 Fragen bestehende amtliche Fragenkatalog (72 Basisfragen, 213 spezifische Fragen See und 15 Navigationsaufgaben). Die Navigationsaufgaben basieren auf 8 Seekartenausschnitten der Übungskarte D 49 für die Nordsee (Mündungen der Jade, Weser und Elbe). Jede Navigationsaufgabe (Seekartenaufgabe) besteht aus neun zusammenhängenden Teilaufgaben (Fragen), welche schriftlich beantwortet werden müssen.


Für die theoretische Prüfung zum Sportbootführerschein See müssen Sie einen von insgesamt 15 existierenden Fragebogen bearbeiten. Jeder Fragebogen enthält: 

  •  7  Basisfragen 
  • 23 spezifische Fragen für den Geltungsbereich See
  •  1  Navigationsaufgabe (Seekartenaufgabe) bestehend aus 9 Fragen (schriftliche Beantwortung) 

Bei den Basisfragen und bei den spezifischen Fragen See müssen Sie aus den jeweils vier Antwortvorschlägen eine Antwort durch Ankreuzen auswählen (Single Choice). Von den vier Antwortvorschlägen ist immer nur eine richtig. Für jede richtig ausgewählte Antwort gibt es einen Punkt.

Die 9 Fragen bzw. Anweisungen der Navigationsaufgabe sind schriftlich zu beantworten und ggfls. die Lösungen im Seekartenausschnitt einzuzeichnen. Auch hierbei gibt es für jede richtige Antwort bzw. Lösung einen Punkt. Die Fragen in den Navigationsaufgaben bestehen übrigens aus einem festgelegten Katalog von insgesamt 15 Fragestellungen bzw. Anweisungen:

  1. Wie lautet der rwk?
  2. Wie lautet der MgK?
  3. Tragen Sie die Peilungen in die Seekarte ein.
  4. Tragen Sie die Position in die Seekarte ein.
  5. Auf welcher Position befindet sich das Schiff nach Koppelort?
  6. In welcher Zeit erreichen Sie das Ziel?
  7. Welche Bedeutung hat das Schifffahrtszeichen?
  8. Tragen Sie den Kurs in die Seekarte ein.
  9. Wie lauten die Peilungen?
  10. Entnehmen Sie der Seekarte die geographische Position.
  11. Wie groß ist die Distanz?
  12. Wie lautet die Besteckversetzung?
  13. Wie groß ist die Geschwindigkeit?
  14. Was bedeutet diese Eintragung in der Seekarte?
  15. Beschreiben Sie das Schifffahrtszeichen (z.B. Farbe, Kennung, Toppzeichen, Nenntragweite, Feuerhöhe, Art des Feuers).

In unserem Training Seekarten-Navigation bereiten wir Sie intensiv auf die Navigationsaufgaben vor, wie sie in den Prüfungen zum Sportbootführerschein See vorkommen. Sie lernen den richtigen Umgang mit Seekarte, Anlege- und Kursdreieck, Zirkel und anderen Tools für das Arbeiten in der Seekarte.

Ein 4-stündiges Praxistraining Seekarten-Navigation kostet je Teilnehmer 100,00 Euro